Die Gründung der Amino-Factory

Unser Antrieb: unsere Motivation für Ihren Erfolg.
Die Firmengründung:
Als aktiver Sportler trainiere ich seit dem Jahr 1983. Zudem habe ich erfolgreich an verschiedenen Wettkämpfen teilgenommen und konnte hierbei viele interessante Erfahrungen sammeln, sowohl im sportlichen wie auch im ernährungstechnischen Bereich.
All diese Erfahrungen flossen in die Entwicklung der neuen Produktpalette
der Fa. AMINO–FACTORY mit ein.

Diese eigenständige Produktpalette der Amino-Factory wird nach eigener Rezeptur hergestellt und unterscheidet sich im Wesentlichen von den marktüblichen Standardprodukten durch die allgemein verbesserte Zusammensetzung einzelner oder hochdosierter Aminosäuren, sowie durch deren Inhaltsstoffe, um bei einem intensiven Training die Energiebereitstellung oder Regulierung für eine verbesserte Stoffwechselleistung der Muskelzellen zu erzielen.

Für Ihren Geldbeutel
Wir betreiben keine teure Werbung und haben keine Zwischenhändler oder Vertreter, die Sie als Endverbraucher mit bezahlen müssen!

MAX Robert Laupheimer 88175

Sätze wie: „In nur 30 Tagen zur Traumfigur" - nicht bei uns!
Sätze wie: „In nur 30 Tagen zur Traumfigur" oder "in nur 3 Monaten 50% mehr Muskelmasse" werden Sie bei uns nicht zu lesen bekommen. Solche Aussagen empfinden wir einfach als realitätsfremd.

Händler und Firmen, die mit solchen Versprechungen werben, versuchen leider immer wieder, Fitness- und Kraftsportler zu gewinnen, die gerade neu mit diesem Sport begonnen haben oder nur wenig Grundwissen vom Training und der Ernährung haben und somit oft wirkungslose Produkte oder ein total überteuertes Produkt kaufen.

Die Herstellung:
Die Herstellung sowie die Verarbeitung unserer Produkte werden zu 100% nach dem strengen deutschen Lebensmittelgesetz und den HACCP-Qualitässicherungsstandards produziert.
Somit können Sie sicher sein, dass nur hochwertige Rohstoffe mit geprüfter Qualität verarbeitet werden.

.

© Copyright und Hinweise
Der Inhalt dieser Seiten ist durch das Copyright-Recht geschützt!
Informationen aus Text, Präsentationen und Bilder dürfen für den privaten Gebrauch ausgedruckt oder kopiert werden.

Garantien und Verantwortlichkeiten:

Sämtliche Kommentare, die die Fa. Amino-Factory über ihre Produkte macht, wurden nicht von offiziellen staatlichen Instituten bewertet, überprüft oder bestätigt, sondern sind vielmehr aus eigener Erfahrung sowie aus der Resonanz und dem Feedback verschiedener aktiv trainierender Athleten aus unserem eigenen Fitnesscenter entstanden, sowie aus Studien, Fachliteratur und sonstigen Informationsquellen.

Sie dienen ausschließlich informativen Zwecken, und konsequenterweise wird keine Garantie und / oder Verantwortung für Probleme, die mit dem Verzehr der Produkte und allem, was sonst noch daraus abgeleitet werden kann und damit in Verbindung steht, übernommen. Auch alle sonstigen Kommentare der Fa. Amino-Factory haben ausschließlich einen informativen Charakter und es wird keine Garantie und / oder Verantwortung für deren Benutzung zu sonstigen Zwecken übernommen.

Alle verwendeten Informationen sind Auszüge aus verschiedenen Quellen und sollen keinerlei Verletzungen von Patent-, Urheber- oder anderen Rechten darstellen.
Die Produkte der Fa. Amino-Factory sind nicht , für eine Diagnose, zum Vorbeugen oder Behandeln von Krankheiten oder sonstigen unphysiologischen Zuständen bestimmt; sie sind keine Arzneimittel. Wenn Sie irgendwelche Krankheiten haben oder in medizinischer Behandlung sind, befragen Sie ihren Arzt, bevor Sie diese Produkte benutzen.

Das in Umlauf bringen der Amino-Factory-Produkte ist gemäß den lebensmittelrechtlichen Bestimmungen vieler Länder erlaubt. Unabhängig davon rät die Amino-Factory generell jedem Kunden, die Rechtslage mit den für sein Land zuständigen Behörden, Juristen oder sonstigen zuständigen Stellen für jedes einzelne Amino-Factory-Produkt zu klären.

Die Fa. Amino-Factory überträgt die gesamte Verantwortung für sämtliche Aktionen (Import, Export, Verbringung, Durchführung, Verkauf, Werbung etc.) mit seinen Produkten dem jeweiligen Kunden oder dem Vertriebspartner in seinem Land und übernimmt keine Haftung für Schäden, die aus einem Verstoß gegen die lebensmittelrechtlichen oder sonstigen rechtlichen Bestimmungen im Land entstehen.

Rechtliche Hinweise:
Im Falle von wettbewerbsrechtlichen oder ähnlichen Problemen bitten wir Sie, zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreits und Kosten, uns bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit der Fa. Amino-Factory wird im Sinne der Schadensminderungspflicht grundsätzlich als unbegründet zurückgewiesen. Rechtsmissbräuchliche Abmahnungen werden wir straf- wie auch zivilrechtlich verfolgen lassen.

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Quellen und Referenzen:
Blomstrand E, Ek S, Newsholme EA. Influence of ingesting a solution of branched-chain amino acids on plasma and muscle concentrations of amino acids during prolonged submaximal exercise. Nutrition 1996;12:485–90.
Blomstrand E, Celsing F, Newshome EA (1988). Changes in plasma concentrations of aromatic and branch-chain amino acids during sustained exercise in man and their possible role in fatigue. Acta Physiologica Scandinavica 133, 115-21
Bloomstrand E, Hassmen P, Ekblom B et al (1991). Administration of branch-chain amino acids during sustained exercise - effects on performance and on plasma concentration of some amino acids. European Journal of Applied Physiology 63, 83-8
Bloomstrand E, Hassmen P, Newsholme E (1991). Effect of branch-chain amino acid supplementation on mental performance. Acta Physiologica Scandinavica 143, 225-6
MacLean DA, Graham TE, Saltin B. Branched-chain amino acids augment ammonia metabolism while attenuating protein breakdown during exercise. Am J Physiol 1994;267:E1010–22.
Kelly GS. Sports nutrition: a review of selected nutritional supplements for bodybuilders and strength athletes. Med Rev 1997;2:184–201.
Van Hall G, Raaymakers JSH, Saris WHM, Wagenmakers AJM. Supplementation with branched-chain amino acids (BCAA) and tryptophan has no effect on performance during prolonged exercise. Clin Sci 1994;87:52 [abstract #75].
Blomstrand E, Hassmen P, Ek S, et al. Influence of ingesting a solution of branched-chain amino acids on perceived exertion during exercise. Acta Physiol Scand 1997;159:41–9.
Van Hall G, Raaymakers JSH, Saris WHM, Wagenmakers AJM. Supplementation with branched-chain amino acids (BCAA) and tryptophan has no effect on performance during prolonged exercise. Clin Sci 1994;87:52 [abstract #75].
Madsen K, MacLean DA, Kiens B, et al. Effects of glucose, glucose plus branched-chain amino acids, or placebo on bike performance over 100 km. J Appl Physiol 1996;81:2644–50.
Davis JM, Welsh RS, De Volve KL, Alderson NA. Effects of branched-chain amino acids and carbohydrate on fatigue during intermittent, high-intensity running. Int J Sports Med 1999;20:309–14.
Vukovich MD, Sharp RL, Kesl LD, et al. Effects of a low-dose amino acid supplement on adaptations to cycling training in untrained individuals. Int J Sport Nutr 1997;7:298–309.
Freyssenet D, Berthon P, Denis C, et al. Effect of a 6-week endurance training programme and branched-chain amino acid supplementation on histomorphometric characteristics of aged human muscle. Arch Physiol Biochem 1996;104:157–62.
Schena F, Guerrini F, Tregnaghi P, et al. Branched-chain amino acid supplementation during trekking at high altitude. The effects on loss of body mass, body composition, and muscle power. Eur J Appl Physiol 1992;65:394–8.
Mittleman KD, Ricci MR, Bailey SP. Branched-chain amino acids prolong exercise during heat stress in men and women. Med Sci Sports Exerc 1998;30:83–91.
Hassmén P, Blomstrand E, Ekblom B, Newshomle EA. Branched-chain amino acid supplementation during 30-km competitive run: mood and cognitive performance. Nutrition 1994;10:405–10.
Blomstrand E, Hassmen P, Ek S, et al. Influence of ingesting a solution of branched-chain amino acids on perceived exertion during exercise. Acta Physiol Scand 1997;159:41–9.
Blomstrand E, Hassmen P, Ekblom B, et al. Administration of branched-chain amino acids during sustained exercise—effects on performance and on plasma concentration of some amino acids. Eur J Appl Physiol 1991;63:83–8.
Plaitakis A, Smith J, Mandeli J, et al. Pilot trial of branched-chain amino acids in amyotrophic lateral sclerosis. Lancet 1988;1:1015–8.
The Italian ALS Study Group. Branched-chain amino acids and amyotrophic lateral sclerosis: a treatment failure? Neurology 1993;43:2466–70.
Tandan R, Bromberg MB, Forshew D, et al. A controlled trial of amino acid therapy in amyotrophic lateral sclerosis: I. Clinical, functional, and maximum isometric torque data. Neurology 1996;47:1220–6.
MacLean D, Vissing J, Vissing SF, Haller RG. Oral branched-chain amino acids do not improve exercise capacity in McArdle disease. Neurology 1998;51:1456–9.
Mori N, Adachi Y, Takeshima T, et al. Branched-chain amino acid therapy for spinocerebellar degeneration: a pilot clinical crossover trial. Intern Med 1999;38:401–6.
Mourier A, Gautier JF, De Kerviler E, et al. Mobilization of visceral adipose tissue related to the improvement in insulin sensitivity in response to physical training in NIDDM. Effects of branched-chain amino acid supplements. Diabetes Care 1997;20:385–91.
Maddrey WC. Branched chain amino acid therapy in liver disease. J Am Coll Nutr 1985;4:639–50 [review].
Wahren J, Denis J, Desurmont P, et al. Is intravenous administration of branched chain amino acids effective in the treatment of hepatic encephalopathy? A multicenter study. Hepatology 1983;3:475–80.
Egberts E-H, Schomerus H, Hamster W, Jürgens P. Branched chain amino acids in the treatment of latent portosystemic encephalopathy. Gastroenterology 1985;88:887–95.
Naylor CD, O’Rourke K, Detsky AS, et al. Parenteral nutrition with branched-chain amino acids in hepatic encephalopathy. A meta-analysis. Gastroenterology 1989;97:1033–42.
Chin SE, Sheperd RW, Thomas BJ, et al. Nutritional support in children with end-stage liver disease: a randomized crossover trial of a branched-chain amino acid supplement. Am J Clin Nutr 1992;56:158–63.
Kato M, Miwa Y, Tajika M, et al. Preferential use of branched-chain amino acids as an energy substrate in patients with liver cirrhosis. Intern Med 1998;37:429–34.
Soreide E, Skeie B, Kirvela O, et al. Branched-chain amino acid in chronic renal failure patients: respiratory and sleep effects. Kidney Int 1991;40:539–43.
Berry HK, Brunner RL, Hunt MM, et al. Valine, isoleucine, and leucine. A new treatment for phenylketonuria. Am J Dis Child 1990;144:539–43.
Richardson MA, Bevans ML, Weber JB, et al. Branched chain amino acids decrease tardive dyskinesia symptoms. Psychopharmacology 1999;143:358–64.
Zello GA, Wykes LF, Ball RO, et al. Recent advances in methods of assessing dietary amino acid requirements for adult humans. J Nutr 1995;125:2907–15.
Young VR, Bier DM, Pellett PL. A theoretical basis for increasing current estimates of the amino acid requirements in adult man, with experimental support. Am J Clin Nutr 1989;50:80–92.
Carli G, Bonifazi M, Lodi L et al (1992). Changes in exercise-induced hormone response to branched chain amino acid administration. European Journal of Applied Physiology 64, 272-7
Coombes J, McNaughton L (1995). The effects of branched chain amino acid supplementation on indicators of muscle damage after prolonged strenuous exercise. Medicine and Science in Sports and Exercise 27, S149 (abstract)
Davis JM (1995). Carbohydrates, branched-chain amino acids, and endurance, The central fatigue hypothesis. International Journal of Sport Nutrition 5, S29-38.
Davis JM, Baily SP, Woods JA et al (1992). Effects of carbohydrate feedings on plasma free tryptophan and branched-chain amino acids during prolonged cycling European Journal of Applied Physiology 65, 513-19
Gastmann UA, Lehmann MJ (1998). Overtraining and the BCAA hypothesis. Medicine and Science in Sports and Exercise 30, 1173-8
Hefler SK, Wildman L, Gaesser GA et al (1993). Branched-chain amino acid (BCAA) supplementation improves endurance performance in competitive cyclists. Medicine and Science in Sports and Exercise 25, S24 (abstract)
Kreider RB (1998). Central fatigue hypothesis and overtraining. In Kreider RB, Fry AC, O’Toole M (editors), Overtraining in Sport (pages 309-31). Champaign, Illinois: Human Kinetics
Kreider RB, Jackson CW (1994). Effects of amino acid supplementation on psychological status during and intercollegiate swim season. Medicine and Science in Sports and Exercise 26, S115 (abstract)
Kreider RB, Miller GW, Mitchell M et al (1992). Effects of amino acid supplementation on ultraendurance triathlon performance. In Proceedings of the I World Congress on Sport Nutrition (pages 488-536). Barcelona, Spain: Enero
Newsholme EA, Parry-Billings M, McAndrew M et al (1991). Biochemical mechanism to explain some characteristics of overtraining. In Brouns F (editor): Medical Sports Science, Vol. 32, Advances in Nutrition and Top Sport (pages 79-93). Basel, Germany: Karger
Wagenmakers AJ (1998). Muscle amino acid metabolism at rest and during exercise: role in human physiology and metabolism. In Holloszy JO (editor): Exercise and Sport Sciences Reviews (pages 287-314). Baltimore, Maryland:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren