MAX L-Tyrosin Pulver 100%

Beschreibung des MAX L-Tyrosin

L-Tyrosin Aminosäure Pulver

Erhältlich in der Dose und im Nachfüllbeutel

Tyrosin ist im Körper mitverantwortlich für die Funktion von Nebennieren, Schild- und der Hirnanhangdrüse sowie der Neubildung von roten und weißen Blukörperchen.
Tyrosin dient auch als Vorstufe der Aminosäure L-Dopa die dann in den Neurotransmitter zu Dopamin umgewandelt wird!



 

 
St.

Nährwerte pro 100 g
Brennwert 1700 kj / 400 kcal
Eiweiß 99,0 g
Kohlenhydrate < 1,0 g
Fett < 1,0 g
L-Tyrosin schmeckt leicht seifig.
L-Tyrosin Pulver ist in Wasser oder Säften löslich.
L-Tyrosin Pulver sollte gut verschlossen und trocken bei Raumtemperatur gelagert werden.
Nebenwirkungen in angegebener Dosierung sind nicht bekannt.
Täglich zwischen oder vor den Mahlzeiten 1 - 2 g .
Hauptsächlich spielt Tyrosin eine Rolle bei der Produktion von Dopamin, Adrenalin, Noradrenalin, Trijodthyronin und Thyroxin.

L-Tyrosin unterstützt die Fettstoffwechselaktivität, steigert das allgemeine Wohlbefinden und die Konzentration.

L-Tyrosin für Sportler:

Die positive Wirkung auf die Produktion und die Umsetzung von Serotonin im Körper, hat umfangreiche positive Folgen auf das Gesamtbefinden des Trainierenden, in Bezug auf das Herz-Kreislauf-System, das Magen-Darm-System und das zentrale Nervensystem und wird im Allgemeinen als so genanntes Glückshormon angesehen.

L-Tyrosin kann mit L-Ornithin sehr gut kombiniert werden.
Da beide Aminosäuren anregend wirken, sollte diese Kombination am besten morgens, oder 30 - 60 Minuten vor dem Training eingenommen werden. Die empfohlene Dosis liegt bei 3 g Ornithin mit 2 g Tyrosin.

Unser Tipp:
Die Aminosäuren L- Tyrosin oder L-Tryptophan sollten nicht in Kombination mit BCAAs eingenommen werden. Diese müssen vom Transportsystem über die Blut-Hirnschranke transportiert werden, über deren Transportsystem auch die BCAAs beladen werden. Die BCAAs hemmen die Aufnahme der Neurotransmitter und machen diese somit unwirksam.

Bei der Einnahme von Aminosäuren, zu denen auch Tyrosin gehört, ist es sinnvoll, zusätzlich B-Vitamine zu nehmen, insbesondere B2, B3 und B6. Die Umwandlung von Tyrosin zu Neurotransmittern ist effizienter, wenn es zusammen mit Vitamin B6 eingenommen wird. Auf nüchternen Magen wird Tyrosin besonders gut aufgenommen, da dann konkurrierende Aminosäuren fehlen, die einen Übergang ins Gehirn behindern könnten. Nicht vor dem Schlafengehen nehmen, da es das Einschlafen erschweren könnte. Eine gute Zeit ist eine halbe Stunde vor oder zwei Stunden nach dem Frühstück und bei Bedarf nochmals vor oder nach dem Mittagessen in gleichen Zeitabständen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren