MAX BCAA Instant + L-Glutamin Pulver

MAX BCAA + Glutamin Aminosäuren Pulver

Erhältlich in der 500g Dose

MAX BCAA plus L-Glutamin zu je 50% Anteil, wurde auf die optimale Versorgung der Muskulatur eines leistungsorientierten Sportlers abgestimmt.

⇒Sie fließen in den Proteinstoffwechsel ein und werden dort zu Körperprotein umgebaut.
⇒Sie dienen sowohl als Bausatz wie auch als funktionelle Aminosäuren.

BCAA + L-Glutamine liefert zwei wichtige Proteinbausteine da die Aminosäuren BCAA (Leucin, Isoleucin, Valin) und Glutamin machen zusammen 95% des Muskelgewebes aus machen. Sie dienen zum Muskelaufbau und zum Muskelschutz.
Besonders wichtig sind sie während einer Aufbauphase und in intensiven Trainingsphasen. Aber auch während einer Diät, bei physischem Stress und zunehmendem Alter besteht ein erhöhter Bedarf an diesen Aminosäuren.
Die Kombination BCAA + L-Glutamin eignet sich z.B. für Kraft- und Ausdauersportler, die intensiv trainieren und deswegen einen erhöhten Proteinstoffwechsel haben aber auch um dem natürlichen Alterungsprozess entgegenzuwirken ist die Einnahme dieser Aminosäurenkombinantion sinnvoll.

BCAAs sind aufgrund ihrer Struktur die einzigen Aminosäuren, die über den Darm aufgenommen und in der Muskulatur verstoffwechselt werden und zählen zu den essentiellen Aminosäuren.
L-Glutamin dient als Stickstoffspender für die Muskulatur und fördert die Regeneration nach einem intensiven Training. Aber L-Glutamin kann noch viel mehr: Da es über zwei Stickstoffatome verfügt, hilft es Ermüdungserscheinungen vorzubeugen, z.B. kann bei einem intensiven Krafttraining Eiweiß aus der Muskelzelle zur Energiegewinnung herangezogen werden. Bei dieser Art der Energiegewinnung erhöht sich auch der Ammoniakspiegel; ein erhöhter Ammoniakspiegel mindert die Energiebereitstellung und führt wiederum zu einer vorzeitigen Ermüdungserscheinung. Die jetzt frei werdenden Aminosäuren können vom L-Glutamin gebunden und die Ermüdung der Zellen kann verzögert werden.

 

 
St.

Hinweis:

Diese Aminosäure ist in Flüssigkeiten sehr gut löslich!

Nährwerte pro 100 g pro 10 g
Brennwert 1700 kj / 400 kcal 17,0 kj / 4,0 kcal
Eiweiß 99 g 9,9 g
Kohlenhydrate < 1,0 g < 0,01 g
Fett < 1,0 g < 0,01 g
Aminosäuren pro 100g
L-Leucin 25,0g
L-Isoleucin 12,5g
L-Valin 12,5 g
Lecithin 0,5 ~ 1,0%
L-Glutamin 50,0g
geschmacksneutral
Das Pulver lässt sich gut in Wasser oder Saft lösen.
Die Lagerung des Pulvers wird dicht und verschlossen, bei Raumtemperaturen von +5 bis + 30°C empfohlen.
Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.
Der Bedarf kann nur geschätzt werden.
Als Richtlinie kann man aber davon ausgehen, dass pro kg Körpergewicht ca. 80 mg der Mischung pro Training eingenommen werden sollen.

Wichtig ist die tägliche Einnahmedisziplin!
Die BCAAs (Branched Chain Amino Acids), die auf Deutsch verzweigtkettige Aminosäuren genannt werden, zählen zu den essentiellen Aminosäuren. Es sind die drei einzelnen Aminosäuren L-Leucin, L-Isoleucin und L-Valin.
Sie dienen sowohl als Bausatz wie auch als funktionelle Aminosäuren.
Ein erhöhter Bedarf besteht übrigens bei physischem Stress und beim intensiven Leistungssport.
BCAAs sind aufgrund ihrer Struktur die einzigen Aminosäuren, die über den Darm aufgenommen und in der Muskulatur verstoffwechselt werden! 35% der Muskelproteine bestehen aus BCAAs, alle anderen Aminosäuren werden über die Leber verstoffwechselt. Diese dienen im arbeitenden Muskel als Energielieferanten und sind auch anabole Signalgeber, die die Proteinsynthese fördern.

Die größte Wirkung auf die Förderung der Proteinsynthese hat Leucin!
Dennoch macht es keinen Sinn, sich nur auf diese Aminosäure zu konzentrieren. Würde man Leucin ohne die anderen Aminosäuren, Isoleucin und Valin, einnehmen, würde ein Ungleichgewicht entstehen und zu einem sofortigen Abbruch der Proteinsynthese führen. Schlussfolgernd: Das richtige Verhältnis muss sein!

Sportler haben einen erhöhten Bedarf an L-Glutamin, denn es dient als Stickstoffspender für die Muskulatur und fördert die Regeneration nach einem intensiven Training. Aber L-Glutamin kann noch viel mehr: Da es über zwei Stickstoffatome verfügt, hilft es Ermüdungserscheinungen vorzubeugen, z. B. kann bei einem intensiven Krafttraining Eiweiß aus der Muskelzelle zur Energiegewinnung herangezogen werden. Bei dieser Art der Energiegewinnung erhöht sich auch der Ammoniakspiegel; ein erhöhter Ammoniakspiegel mindert die Energiebereitstellung und führt wiederum zu einer vorzeitigen Ermüdungserscheinung. Die jetzt frei werdenden Aminosäuren können vom L-Glutamin gebunden und die Ermüdung der Zellen kann verzögert werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren