MAX Kreatin Alpha-Ketoglutarat Pulver 100%

Beschreibung von MAX Kreatin AKG

Kreatin Alpha-Ketoglutarat Pulver

MAX Kreatin Alpha-Ketoglutarat Pulver

Erhältlich in der 500g Dose und im 500g Nachfüllbeutel

Kreatin ist ein Energiezwischenspeicher und an der Herstellung von ATP beteiligt.
ATP ist die universelle Speicherform für die chemische Energie in der Muskelzelle.
Bei einer kurzen, intensiven Anstrengung ist Kreatin das Erste, das von der Muskelzelle benötigt wird, um ATP sehr schnell wieder herstellen zu können.
Erst danach greift unser Körper zur Herstellung von ATP auf andere Energiespeicher zurück, z.B. Glykogen (Zucker), Muskelglykogen, Leberglykogen oder freie Aminosäuren.
Das ist allerdings etwas aufwändiger und nimmt bei der Umwandlung mehr Zeit in Anspruch.

Alpha-Ketoglutarat, ist ein wichtiger Stickstofftransporter und ist ein Zwischenprodukt des Citratzyklus = (ein Kreislauf biochemischer Reaktionen + Energiegewinnung) es ist ein wichtiges Zwischenprodukt in verschiedenen Stoffwechselvorgängen


 

 
St.

Produkt pro 100g pro 1g
Kreatin 67,0 g 670 mg
Alpha-Ketoglutarat 33,0 g 330 mg
Der Geschmack von Kreatin Alpha-Ketoglutarat Pulver ist neutral bis leicht bitter.
Kreatin Alpha-Ketoglutarat Pulver ist in Wasser oder Säften gut löslich!
Die Lagerung von Kreatin Alpha-Ketoglutarat Pulver wird dicht und verschlossen, bei Raumtemperaturen von +5 bis + 30°C empfohlen.
Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.
In der Aufladephase:
Eine Ladephase 5-7 Tagen 2-4mal täglich 3-5 g Kreatin verteilt auf 4-5 Portionen

In der Haltephase:
Einmal täglich 3-5 g Kreatin.
Kreatin wird hauptsächlich in der Muskulatur gespeichert (90-95%). Durch diese Art der Speicherung werden vermehrt Nährstoffe und Wasser in die Muskelzelle eingeschleust.
Das eingelagerte Wasser im Muskel führt zu einer optisch größeren Muskulatur, die dann praller aussieht.
Das Körpergewicht kann bei einer 6-wöchigen Kreatinkur um 2 - 5 kg ansteigen. Durch die vermehrte Wassereinlagerung kann es passieren, dass dies zu einem 'schwammigen' Aussehen führt. Allerdings gibt es Hinweise darauf, dass in dieser Zeit auch eine höhere Proteinsynthese (= Aufbau von Muskeleiweiß) in der Zelle stattfindet. Die Muskelmasse könnte also in dieser Zeit zunehmen.
Sollten sich Anzeichen von Magen-Darm-Störungen, Völlegefühl, Appetitlosigkeit, leichte Bauchschmerzen oder leichter Durchfall durch die Einnahme von Kreatin bemerkbar machen, lässt sich dies sehr gut umgehen, indem man eine geringere Tagesration auf den Tag verteilt einnimmt.
Beispiel: bis zu 8-mal 0,5 g Kreatin auf den Tag verteilt anstatt einmal am Tag.

Kreatin ist ein ganz normaler Nahrungsbestandteil, der am meisten in Fleisch und Fisch enthalten ist. In pflanzlichen Nahrungsmitteln ist die Menge an Kreatin dagegen sehr gering. Bei einer normalen, ausgeglichenen Ernährung beträgt die tägliche Zufuhr an Kreatin in etwa 1,0 g, zudem kann der Körper ca. 1,0 g selbst produzieren. Ca. 90-95% davon wird im Muskel gespeichert.

Alpha-Ketoglutarat, ist ein wichtiger Stickstofftransporter und ist ein Zwischenprodukt des Citratzyklus = (ein Kreislauf biochemischer Reaktionen + Energiegewinnung) es ist ein wichtiges Zwischenprodukt in verschiedenen Stoffwechselvorgängen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren